News Flash

NEUE TERMINE

 

Donnerstag, 27.09.2018  19:30

Sitzung der geschf. Vorstandschaft

 


Sponsorentafel FVH Sanierung 2019 ist online

 

Nächste Termine

Keine Termine

Der Schiedsrichter war der "Man of the Match"

 

3:0 endete die Partie der SG Wasser/Kollmarsreute gegen den FV Herbolzheim, wobei die ersten beiden Tore der Gastgeber irregulär waren.

Schon im Vorfeld der Begegnung erregte der Trainer der SG, Thomas Reger,  die Herbolzheimer Gemüter, indem er in seinem Vorwort der Vereinszeitung die Behauptung aufstellte, der FV Herbolzheim könne aufgrund seiner finanziellen Möglichkeiten auf einen Topkader zurückgreifen. Wir er zu dieser Behauptung kommt bleibt wohl sein Geheimnis .  Auf Herbolzheimer Seite war man allerdings  verwundert, wie ein Trainer solche öffentlich derartige Behauptungen in die Welt setzen könne.

Zum Spiel: Gleich in der 10.  Minute schlug Frank Kocur eine Ecke mit Hilfe des Windes direkt an die Unterkante des Lattenkreuzes. Von dort sprang der Ball wieder ins Feld – doch der Unparteiische entschied, zur Überraschung aller,  auf Tor. Dies spielte der SG natürlich in die Karten und man konnte aus einer sicheren Abwehr heraus sein Spiel aufziehen. Die erste Hälfte war sehr emotionsgeladen, wobei  der Schiedsrichter wohl sehr auf die Zurufe der einheimischen Bank reagierte und das eine oder andere Mal falsch entschied. Der FVH fand nicht richtig ins Spiel und war meist zweiter Sieger in den entscheidenden Zweikämpfen im Mittelfeld. Die Gastgeber standen hinten sicher und waren in der Spitze immer wieder gefährlich. Erst in den letzten Minuten vor der Pause hatte der FV Herbolzheim dann seine ersten, wenn auch nicht klaren, Chancen. Die Schneider –Elf kam dann aber wesentlich motivierter aus der Kabine und erspielte sich nun ein kleines Übergewicht. Als aus einer Spielszene in der 50. Minute  im Mittelfeld ein klares Foul der Gastgeber nicht geahndet wurde, nutzten diese die kurze Verunsicherung der Herbolzheimer  Hintermannschaft aus. Artjom Gordijenko musste nach einer Flanke nur noch einnicken und es stand 2:0. Nun kochten die Emotionen der Gäste hoch, man fühlte sich deutlich benachteiligt. Dennoch versuchte die Schneider-Elf wieder heranzukommen doch die Gastgeber waren heute auch immer einen Tick schneller am Ball. An der Deckung der SG schien kein Durchkommen. Als die Gäste die Abwehr durch die Hereinnahme von Schinzig öffnete, nutzte Kocur in der 71. Minute eine Konterchance zum 3. Treffer – diesmal ein reguläres Tor. Während des Jubels der Gastgeber handelte sich Freddy Braun, ansonsten ein ruhiger und besonnener Spieler des FVH, eine Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung ein. Der Rest ist schnell erzählt. Die Gastgeber spulten ihr Programm runter, die Herbolzheimer wussten, dass heute hier nichts zu holen war, und der Schiedsrichter machte weiter mit fragwürdigen  Entscheidungen auf sich aufmerksam. Da das Spiel zu diesem Zeitpunkt längst gelaufen war amüsierten sich die Zuschauer der Gastgeber und Gäste gleichermaßen darüber. Aufgrund der größeren Spielanteile und der wesentlich mehr gewonnenen Zweikämpfe geht der Sieg der SG aber in Ordnung. Es war einfach nicht der Tag der Herbolzheimer. Durch die überaschende Niederlage von Au-Wittnau und dem Heimsieg des FV Sasbach ist das Spietzentrio wieder enger zusammengerückt. Im Heimspiel am kommenden Samstag ist Blau-weiß Waltershofen zu gast. Spielbeginn ist um 16 Uhr. Bereits um 14 Uhr stehen sich die beiden Reservemannschaften gegenüber.

1. Mannschaft

Letztes Spiel:

:  

SC Wyhl - FVH I

0:5

Nächstes Spiel: 

   :

FVH I - SV Kirchzarten

Sa., 27.10.2018   15:30

FuPa

... lade FuPa Widget ...

FV Herbolzheim auf FuPa

2. Mannschaft

Letztes Spiel

:

SC Wyhl II . FVH II

1:2

Nächstes Spiel::

:

 FVH II - SV Endingen II

Sa. 27.10.18   13:30

Frauen

Letztes Spiel

 

Sommerpause

 

Nächstes Spiel

SG Breisgau/Nord - SV Au-Wittnau 2

So. 23.09.18   15:00

Sponsoren

Anzeigenkontakt

Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt FVH