News Flash

NEUE TERMINE

 


Do, 19.04.18  19:30  "geschf. Vorstandschaft"

Fr, 27.04.18  20:00  Generalversammlung

 

 

Nächste Termine

Keine Termine

FV Herbolzheim  - SV Au-Wittnau   (2:1) (1:0)

Schiedsrichter:  Sattler (BAD)  Zuschauer 130

Tore: 1:0 (6.Min.) Diebold; 2:0 (72.) Bober; 2:1 (86.) Stiert (FE)

Der FVH kann doch noch Heimspiele gewinnen. Mit einer tollen mannschaftlichen Geschlossenheit und einer stabilen Abwehr schlug die Schröder-Truppe den SV Au-Wittnau. Mit an Bord war zum ersten Mal wieder Jakob Stiefel und schon mit seiner ersten nennenswerten Aktion leitete er die frühe Herbolzheimer Führung nach 5 Minuten ein. Zuerst erkämpfte er sich im Mittelfeld den Ball und bediente dann mustergültig Ali Hassoun, dessen  butterweiche Flanke Jochen Diebold ins linke Dreieck köpfte. Danach spielte sich das Geschehen weitestgehend im Mittelfeld ab, Torchancen gab es auf beiden Seiten keine. In der 25 Minute musste Pascal Metzter erstmals eingreifen und einen Ball abwehren. Der FVH überließ dem Gast oft das Mittelfeld, wehrte aber alle Angriffsversuche ab. Immer wieder versuchte man, mit langen Bällen die Gästeabwehr zu überlisten, was aber eher selten gelang. Kurz vor der Pause hatte Thomas Bober eine Riesenmöglichkeit, sein Heber sprang kurz vor dem Tor auf und ging dann über das Gehäuse. Im zweiten Durchgang waren 7 Minuten gespielt, als Kevin Hibert alleine auf den Gästetorwart Schmidl zulief. Dieser parierte den Schuss und verhinderte das 2:0. Die Defensive der Heimelf war weiterhin stark, musste aber ab der 65. Minute auf Stammtorwart Pascal Metzger verzichten, der verletzungsbedingt ausschied. Für ihn stand dann Johannes Wagner zwischen den Pfosten. Auch Thomas Bober scheiterte in der 70. Minute alleine vor Schmidl, machte es dann aber nur drei Minuten später besser. Ali Hassoun setzte sich rechts außen durch und lieferte mit seinem zweiten Assist den Ball zentimetergenau in die Mitte. Bober drosch das Leder dann in die Maschen. Mit einem sehr fragwürdigen Elfmeter kamen die Gäste zwar in der 85. Minute durch Marco Steiert noch zum Anschlusstreffer, doch die von Sano Nothstein bestens organisierte Abwehr ließ bis zum Schluss nichts mehr anbrennen.

FVH: Metzger (Wagner); Stiefel, Brunner, Hess, Bober, Schwarz, Diebold (Frankus), Hibert (Buschmann), Hassoun, Youkhanna Bührer), Nothstein

1. Mannschaft

Letztes Spiel

::

FSV Rheinfelden -  FVH

1:3

nächstes Spiel

:

FVH - FC Emmendingen

Sa.28.04.18    15:30

 

FuPa

... lade FuPa Widget ...

FV Herbolzheim auf FuPa

2. Mannschaft

Letztes Spiel

  :

FVH II - SG Hecklg./Maltdg. II

3:2

Nächstes Spiel: 

 

:

TUS K´schaffhsn. - FVH II

So. 29.04.18   15:00

Stadionheft (2)

Aktuelles Stadionheft
hier online durchblättern >

Frauen

Letztes Spiel

Allemania Zähringen II - SG Breisgau/Nord

2:1

Nächstes Spiel

:

SG Breisgau/Nord - SG Au/Wittnau 2

Sa. 21.04.18   15:00

Sponsoren

Anzeigenkontakt

Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt FVH